Organspende

Aufklaerung Live

    • Unser Team
    • ca. 11000 Patienten warten auf eine Spenderorgan...
    • ca. 3 Wartende sterben täglich da keines gefunden wurde...
    • ... Aufklärung tut Not, das Thema ist mit Vorurteilen behaftet ...
    • ... Pressearbeit unterstützt unsere Veranstaltungen ...
    • Entscheiden auch Sie sich für Organspende!

Presse Blog

2016 Feb OAL Ricarda Huch Schule Artikel GZ.jpg 670pix

Spendenuebergabe der Buergerstiftung der VB Mittelhessen Dez 2015 670pix

Spendenübergabe der Bürgerstiftung Mittelhessen Dez 2015, Von links nach rechts:
Klaus Arnold, Vorstand der Bürgerstiftung Mittelhessen, Raymond Ogiemwonyi-Schaefer
und Elisabeth Grote, Geschäftsführerin der Stiftung.

 

Die Bürgerstiftung Mittelhessen sieht es als eine richtungsweisende Aufgabe an, diese Initiative und den Verein finanziell zu unterstützen. Als Anstoßförderung übergab jetzt Klaus Arnold, der Vorsitzende des Vorstandes der Bürgerstiftung, einen Scheck über 1.500 Euro an Raymond Ogiemwonyi-Schaefer, dem Leiter des Projekts und weiteren Vertretern des Vereins.

 

Siehe auch Artikel in der Gießener Zeitung vom 28.12.2015:

 

 

 

 

 

 

Artikel von Gießener Allgemeine 05.10.2015 - 11.56 Uhr

 

Gießen (pm/fd). Mit einem Ideen- und Projektwettbewerb rund ums Ehrenamt will "startsocial" seit 2001 freiwillig Engagierte durch strukturelle Beratung stark machen. Aus rund 400 Bewerbungen hat der gemeinnützige Verein jetzt wieder bundesweit 100 soziale Organisationen, Projekte und Ideen ausgewählt und mit einem Beratungsstipendium ausgezeichnet. Darunter auch eine studentische Initiative aus Gießen.

 

Organspendeausweis giessen


Der Hintergrund:  Seit dem Organspendeskandal 2012 nimmt die Zahl der Organspender kontinuierlich ab. Nach den aktuellen Zahlen der Deutschen Stiftung für Organspende (DSO) ging die Zahl zwischen 2010 und dem vergangenen Jahr von deutschlandweit 1296 auf 872 Spender zurück. Umso wichtiger ist es deshalb, Aufklärung zu betreiben und in der Bevölkerung wieder mehr Vertrauen zu diesem Thema zu schaffen. Genau das hat sich die studentische Initiative "Organspende-Aufklärung-Live" auf die Fahnen geschrieben und damit begonnen, Informationsveranstaltungen an Schulen zu organisieren. Die zweite Säule besteht darin, in den Einkaufsmeilen, Stände zu errichten und Passanten auf das Thema anzusprechen. Ziel von "Organspende-Aufklärung-Live" ist es den Anteil derer mit einem Organspendeausweis in der Bevölkerung zu erhöhen.

Die Wurzeln: "Organspende-Aufklärung-Live" entstand 2014 als studentische Initiative nach einer Vorlesung an der medizinischen Fakultät. Die Studenten begannen, sich intensiv über das Thema zu informieren und sprachen die Universitätsklinik und Schulen in der Region an, um für mehr Aufklärung zu sorgen.

Der Preis: Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel vergibt "startsocial" im Rahmen eines Wettbewerbs jährlich 100 viermonatige Beratungsstipendien. In einem anschließenden Bundesausscheid werden zudem Geldpreise von insgesamt 35.000 Euro an herausragende Initiativen eines Stipendiatenjahrgangs verliehen. Der Wettbewerb wird seit 2001 veranstaltet und ist damit Pionier in der Beratung ehrenamtlich getragener sozialer Organisationen in Deutschland. Seit Beginn wurden über 1100 soziale Initiativen im Rahmen des Stipendiums beraten.

Orig. Artikel:

http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Stadt/Uebersicht/Artikel,-Auszeichnung-fuer-Organspende-Aufklaerung-Live-aus-Giessen-_arid,598861_regid,1_puid,1_pageid,113.html

 

start social logo

Angehende Mediziner der JLU informieren über Organspende.

2015 08 16 OAL Giessener Anzeiger

Facebook